Unsere Struktur

Um uns eine stabile Struktur nach Innen wie nach Außen zu geben, haben wir auf unserer Versammlung am 23. März 2016 Positionen mit verschiedenen Aufgabenbereichen gewählt. Im Folgenden seht Ihr eine Auflistung der gewählten Personen mit dem dazugehörigen Posten und eine Erklärung der Tätigkeit.

 

Sprecher: Martin Diedenhofen | Kontakt: martin.diedenhofen(at)t-online.de

Der Sprecher vertritt die Gruppe in der Öffentlichkeit und gegenüber den anderen Juso- und SPD-Gliederungen. Er ist ebenfalls Ansprechpartner bei Fragen oder Anregungen. 

Stellv. Sprecher: Florian Kluwig | Kontakt: f.kluwig(at)gmail.com

Der stellvertretende Sprecher unterstützt den Sprecher bei seinen Aufgaben und vertritt ihn bei Abwesenheit.

Kassenführerin: Nina Thyssen

Die Kassenführerin kontrolliert und verwaltet die Finanzen und ist Ansprechpartnerin für Finanzierungsfragen, z.B. bei unseren Veranstaltungen. 

Schriftführerin: Marie-Christin Schlüter

Die Schriftführerin betreut und ordnet unsere Dropbox, erstellt Vorlagen für den Schriftverkehr und ist zuständig für unser vielfältiges Werbematerial. 

Pressereferent: Lucas Bednarz

Der Pressereferent verfasst und veröffentlicht unsere Pressemitteilungen und Stellungnahmen und ist zuständig für die Kommunikation mit der Presse.

Social Media - Beauftragter: Lukas Fiest

Der Social Media - Beauftragte gestaltet unsere Facebook-Seite und hält Euch auf dem laufenden über unsere Aktionen und Treffen. 

 

Weitere Aktive:

  • Felicitas Diedenhofen
  • Stephan Ehrenberg
  • Julian Dannenberg
  • Fabiano Collu
  • Verena Loew
  • Cedrick Ebbing

Counter

Besucher:290206
Heute:15
Online:1

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

Ein Service von websozis.info