Viel versprechende SPD-Bürgerliste Rheinbrohl

Veröffentlicht am 16.01.2014 in Aktuell

Der SPD-Ortsverein Rheinbrohl war schon vor der letzten Wahl in der Lage eine starke Kandidatenliste aus SPD-Mitgliedern und parteilosen Bürgern aufzustellen. Umso mehr freut sich der SPD-Bürgermeisterkandidat Ronald Johnen, dass die von der Mitglieder-Versammlung am Donnerstag, den 8.1.2014, beschlossene Bürger-Liste der SPD wieder sehr viel versprechend ist.
Neben bewährten Kommunalpolitikern, die die erfolgreiche Umsetzung des ambitionierten Wahlprogramms von 2009 vorangetrieben haben, konnten weitere engagierte und respektierte Bürger und SPD-Mitglieder als Kandidaten gewonnen werden. Mit diesem tollen Team will Ronald Johnen in einen fairen und themenorientierten Wahlkampf starten und nach einem erneuten Auftrag durch die Bürger, die erfolgreiche Arbeit des scheidenden Bürgermeisters Dieter Labonde fortsetzen aber auch neue Herausforderungen annehmen und sich neuen wichtigen Aufgaben für Rheinbrohl stellen. Obwohl in der vergangenen Wahlperiode schon einige Projekte umgesetzt wurden, sehen Ronald Johnen und die Mitglieder der Bürgerliste auch für die Zukunft noch einigen Handlungsbedarf um Rheinbrohl auch in den nächsten Jahren lebenswert zu erhalten.
Die SPD-Bürgerliste setzt sich wie folgt zusammen:
Ronald Johnen (1), Doris Kossmann (2), Ingrid Bieber, parteilos (3), Stephan Paffenholz, parteilos (4), Manuela Emmel, parteilos (5), Urs Exner (6), Frank Roeder (7), Andreas Wagner (8), Torsten Dasbach (9), Stefan Welter, parteilos (10), Dr. Gregor Malejczyk (11), Dieter Labonde (12), Luigi Lopez, parteilos (13), Renate Meffert, parteilos (14), Jürgen Saebisch (15), Albrecht Schmitz, parteilos (16), Eric Schmidt (17), Kurt-Georg Klein (18), Michael Klein (19), Friedhelm Girolstein (20).

 

Counter

Besucher:290196
Heute:26
Online:1

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

Ein Service von websozis.info