Ausflug des Ortsvereins nach Hachenburg

Veröffentlicht am 05.12.2010 in Ortsverein
Gang zu Markt

Am 27.November 2010 startete der SPD-Ortsverein Rheinbrohl einen Ausflug nach Hachenburg und Umgebung. Unser Verbandsbürgermeister Michael Mahlert, der aus Mudenbach bei Hachenburg stammt, hatte auf Einladung seines alten Ortsvereins einen Besuch dieser Region angeregt und viele SPD-Mitglieder und Freunde schlossen sich an.

Gegen 9:00 Uhr startete der Bus des SPD-Ortsvereins Richtung Nistertal zum ersten Etappen-Ziel, der Erlebnisbrennerei Birkenhof . Hier empfing uns die Chefin des Hauses Frau Schneider zu einer Führung durch den Betrieb. Frau Scheider vom Birkenhof verteilt Steingut für die Erzeugnis-Proben Zunächst wurde die Korn- und Obst-Brennerei besichtigt. Frau Schneider in der Obstbrennerei Anschließend erhielt man in der Abfüllhalle einen Überblick über die Vielzahl von Schnäpsen, Bränden und Liköre. Frau Scheider erklärt die Abfüllanlagen Frau Scheider erklärt die Abfüllanlagen Michael Mahlert begutachtet die Obstbrand-Produkte Michael Mahlert begutachtet die Obstbrand-Produkte. In den Stahltanks lagern unterschiedlichste Obstbrände In den Stahltanks lagern unterschiedlichste Obstbrände Im Anschluß an die Besichtigung wurden bei einem kleinen Branch, zu dem der Ortsverein Mudenbach eingeladen hatte, Gelegenheit gegeben eine Auswahl der Erzeugnisse des Birkenhofs unter sachkundiger Anleitung von Frau Schneider zu verkosten. Branch mit Verkostung 1 Frau Schneider stellt die Birkenhofprodukte vor 1. Beigeordnete von Hachenburg Dr. Gabriele Kreis erläutert das Erneuerungskonzept der Stadt 1. Beigeordnete von Hachenburg Dr. Gabriele Kreis erläutert das Erneuerungskonzept der Stadt Rundgang durch die Altstadt Hachenburgs 1 Rundgang durch die Altstadt Hachenburgs 2 Rundgang durch die Altstadt Hachenburgs Empfang durch Wirtschaftsminister Hendrik Hering im Rathauskeller Empfang durch Wirtschaftsminister Hendrik Hering im Rathauskeller Franktionsvorsitzender Hans-Peter Job stellt Vorschläge zur Pflege des Rheinsteigs vor Franktionsvorsitzender Hans-Peter Job stellt Vorschläge zur Pflege des Rheinsteigs vor.

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Unser Ausflug

Hallo Urs, das sieht richtig gut aus und ist eine tolle Werbung für den OV. Schöne Bilder, die Lust auf mehr machen. Klasse!!! Michael Klein

Autor: Michael Klein, Datum: 10.12.2010, 15:39 Uhr


Counter

Besucher:290196
Heute:28
Online:1

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von websozis.info