Jusos Rheinschiene

Für die Jugend vor Ort!


Die Jusos Rheinschiene mit Andrea Nahles in Linz

Im Oktober 2015 haben sich sechs junge Menschen aus den drei Verbandsgemeinden Linz, Bad Hönningen und Unkel zu den Jusos Rheinschiene zusammen geschlossen. 

Jusos ist die Kurzform für Jungsozialist*innen und wir sind die Jugendorganisation der SPD. Das heißt aber nicht, dass Du direkt Mitglied der SPD werden musst, um bei uns mitzumachen, denn eine reine Juso-Mitgliedschaft ist auch möglich! Wir freuen uns, wenn Du bei uns "reinschnuppern" möchtest und deswegen gibt es diese Gelegenheit alle zwei Wochen bei unseren Treffen, auf denen wir unsere nächsten Veranstaltungen und Aktionen planen und unsere politische Ausrichtung diskutieren. Nur keine Scheu - dass wir über politische Themen reden, heißt nicht, dass wir Experten für alles sind! Bei unseren Treffen geht es darum, uns gemeinsam politische Themen zu erarbeiten - und genau dabei kann jeder sein Wissen über das jeweilige Thema ausbauen und seine Meinung dazu äußern, sei es über große Themen wie TTIP und die Flüchtlingssituation oder über kommunale Themen wie den Ausbau der Windkraft vor Ort und z. B. den Erhalt von öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern.

Als unsere erste große Veranstaltung haben wir ein Internationales Fußballturnier für jugendliche Flüchtlinge und Einheimische in Linz am 16. Januar 2016 veranstaltet. Das war mit rund 70 Spielerinnen und Spielern ein voller Erfolg für uns und wir haben damit gezeigt, dass Integration nicht nur ein viel gesprochenes Wort, sondern praktisch vor Ort umzusetzen ist.

Vier Neumitglieder konnten wir zudem schon dazugewinnen, herzlich willkommen! 

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, schreib uns an oder komm einfach bei einem unserer nächsten Treffen vorbei! 

Um über uns und unsere Arbeit auf dem Laufenden zu bleiben, like unsere Facebookseite und du bekommst alle News, Termine und Aktionen direkt auf deine Startseite ;)

 

Das sind wir: 

Verbandsgemeinde Unkel: 

  • Martin Diedenhofen 
  • Nina Thyssen
  • Felicitas Diedenhofen
  • Verena Loew

Verbandsgemeinde Linz:

  • Fabiano Collu
  • Marie-Chrsitin Schlüter
  • Lukas Fiest

Verbandsgemeinde Bad Hönningen:

  • Lucas Bednarz
  • Florian Kluwig
  • Julian Dannenberg

Du willst mehr über uns erfahren und wissen warum wir bei den Jusos sind? Dann schau auf unserer Facebookseite vorbei, da findest du von jedem unserer Mitglieder eine kurze Vorstellung!

 

Counter

Besucher:290196
Heute:39
Online:1

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

12.06.2018 13:05 Das Sozialsystem muss für soziale Sicherheit sorgen
Interview mit Andrea Nahles auf Spiegel Online Die Fraktionschefin will „das Sozialsystem aufräumen und so gestalten, dass es seinen Zweck erfüllt: für soziale Sicherheit sorgen.“ Es laufe etwas schief, wenn Betroffene es als „Hindernislauf und Gängelung erleben, wenn sie an ihr Recht kommen wollen“. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info